News

Mit der Einsatzmeldung „Küchenbrand“ wurden die Kameradinnen und Kameraden des LZ2 über die Sirene und Funkmelder zur alljährlichen Abschlussübung alarmiert.

Drei vermisste Personen galt es, in den verrauchten Räumen, zu finden und in Sicherheit zu bringen. Die Übung wurde in dem neuen OGS-Gebäude der Paul-Gerhardt-Schule in Hengsen durchgeführt. Zahlreiche Zuschauer hatten sich an der Einsatzstelle eingefunden, um uns bei dieser spannenden Übung über die Schulter zu schauen.

Damit wir unsere Jahresabschlussübung so realistisch wie möglich durchführen konnten, wurden wir dieses Jahr durch die Notfalldarsteller der Jugendrotkreuzgruppe- Holzwickede unterstützt. Auch ein KTW (Krankentransportwagen) samt Besatzung wurde uns durch das DRK zur Verfügung gestellt.

09.11.19


Facebook

 

 

Drucken