Unwettereinsätze

Datum: 29. September 2019 
Alarmzeit: 22:23 Uhr 
Alarmierungsart: Digitaler Meldeempfänger (DME), Funk 
Dauer: 3 Stunden 12 Minuten 
Art: Unwetter 
Einsatzort: Opherdicker Straße, Kirchstraße, Langescheder Straße, Auf der Bredde,Linscheider Weg, Kellerstraße 
Einheiten: Wehrführung, Löschzug 1, Löschzug 2 
Weitere Kräfte: Polizei 


Einsatzbericht:

Löschzug 1:

Opherdickerstraße:
Hier stand Wasser auf der Straße. Die Gullys wurden durch uns gezogen und das Wasser konnte selbständig ablaufen.

Löschzug 1:

Kirchstraße:
Auf Höhe der Kirche war die gesamte Fahrbahn sowie der Parkplatz überflutet. Trotz des reinigen der Gullys, konnte das Wasser nicht selbstständig ablaufen. Aus diesem Grund wurden Tauchpumpen verwendet. Aufgrund der massiven Überflutung reichten Tauchpumpen nicht aus und es mussten durch ein Löschfahrzeug Saugleitungen vorgenommen werden, um das Wasser von der Straße abzupumpen.

Leitung der Feuerwehr, Löschzug 1:

Langscheder Straße:
Auf ca. 100m war Schlamm auf der Langscheder Straße verteilt. Wir versuchten den Schlamm wegzuspülen. Dies war nicht möglich, daher wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die diese dann voll gesperrt hat.

Löschzug 2:

Auf der Bredde:
Hier drohte ein Haus mit Wasser vollzulaufen. Dieses wurde durch das ziehen der Gullys sowie 2 Tauchpumpen verhindert.

Löschzug 2:

Linscheider Weg:
Dort ist eine Garage sowie ein Kellerraum voll Wasser gelaufen. Diese beiden Örtlichkeiten wurden mit 2 Tauchpumpen leergepumpt.

Kellerstraße:
Dort war auf der Ecke Kellerkopf die Straße mit Schlamm überflutet, auch dort war ein Abspülen nicht möglich. Auch diese Straße wurde Vollgesperrt.